Das hätte es 2014 live geben können

Ja, das hätte es alles als Live-Berichterstattung geben können hier im Blog – wäre der Schreiber nicht so nachlässig gewesen. Oder schreibfaul. Oder mit anderem – z.B. dem Laufen – beschäftigt.

Nun denn, selbst wenn nicht zeitnah berichtet wurde – auch rückwirkend betrachtet war das Jahr 2014 durchaus erfolgreich verlaufen.

Gesamtkilometer zu Fuß: 3.524 (lt. Garmin Portal)
Gesamthöhenmeter: 47.224 (lt. Garmin Portal)
Anzahl der Rennen: 30

Bestzeiten:
5 km: 19:41
10 km: 37:56
Halbmarathon: 1:26:04
Marathon: 2:58:35

Das Ziel von „2014 Seemeilen“ (= 3.730 Kilometer) war sich leider nicht ganz ausgegangen, aber da ja der Weg das Ziel ist, gibt’s hier nochmals ein paar sehr schöne Wege, die im Jahr 2014 absolviert wurden.

Bereits am 03.01.2014 ging es auf einen wunderbaren Lauf rund um den Schafberg in Oberösterreich, zusammen mit Demeter und Josef. Etwa 1.000 Höhenmeter, 35 Kilometer, das ganze bei fast frühlingshaften Temperaturen und herrlichem Wetter sowie Blick auf fünf Seen.

Sehr interessant war am 09.02.2014 das sogenannte Einzelzeitlaufen, veranstaltet vom Verein TriRun in Linz – ein 8 km Wettkampf mit 15 Sekunden Startabstand. Ein witziges Format, das auch 2015 wieder am Programm steht.

Geniales im März 2014 gab es am 16.03.: Das Hello Kitty Running Team traf sich in Linz, und mit Peter, Sebastian, Christian, Schurli, Cristian, Erik und Anita ging es bei feuchtem Wetter trailig über Prinzensteig und Bleicherbachtal auf die Gis bei Linz – inklusive Fährenüberfahrt über die Donau.

Der April 2014 war das Monat der vielen Kilometer – zuerst die @_ketterechts Challenge (Linz-Marathon und Wien-Marathon innerhalb von 8 Tagen) gefolgt vom Verbindungslauf „Wien – Bratislava“ über rund 62 Kilometer am Ostersamstag. Bei allen drei Läufen war Christian dabei (der sich auf den Rennsteig Supermarathon vorbereitete), und bei den Wiener Läufen natürlich auch Peter und Sebastian.

Highlights im Mai 2014 waren der Seerundlauf (Halbmarathon) in Hallstatt/Oberösterreich mit einer für diese wellige Strecke geniale Zeit, und drei Wochen später gab’s mit Anita den wunderbar sonnigen Schoberstein Bergmarathon – für uns allerdings in der Bambini-Version mit etwa 16 Kilometer und 1.500 Höhenmeter.

Großartig im Juni 2014 waren der Pferdeeisenbahnlauf von Linz nach Freistadt mit Demeter und Benjamin (für mich etwa 40 km) sowie wieder mit Christian der Grenzstaffellauf in Veitsch/Steiermark – feine 54 Kilometer mit über 2.000 Höhenmetern.

Ein alpines Highlight war für mich im August 2014 die Höllengebirgsüberquerung vom Traunsee zum Attersee – etwa 33 Kilometer mit 2.500 Höhenmetern – zusammen mit den kongenialen Begleitern Anita, Demeter, Josef und Patrick. Und am Ende des Monats gab’s dann noch den Linzer Bergmarathon mit seinen über 50 Kilometern und fast 2.000 Höhenmetern – tja, sogar die Stahlstadt Linz hat genug Erhebungen rundherum, dass man einen ordentlichen Ultralauf zusammenbringt.

Das Ziel für den Herbst war dann doch ein Tempo-bezogenes, und so ging es mit dem sehr guten Halbmarathon in Perg/Oberösterreich in der Tasche nach Essen ins Ruhrgebiet, wo am 12.10.2014 meine neue Bestzeit über die Marathondistanz mit unter 3 Stunden fixiert wurde. Das Jahr war als Neuling in der M50-Klasse schon recht erfolgreich gewesen, aber diese Bestzeit toppte dann doch alles!

Dann hieß es nur mehr genießen: Am 19.10.2014 bei herrlichstem Wetter ging es um den Wolfgangsee (27 km), begleitet von Anita und Josef, und am 15.11.2014 waren ebenfalls Josef, Demeter und Dominik dabei, als zum ersten Mal der Kürnbergtrail westlich von Linz gelaufen wurde – ebenfalls bei genialen Bedingungen.

Für 2015 kann nicht viel versprochen werden, was die Aktualität des Blogs hier betrifft. Vielleicht sollte ein Vorsatz fürs Jahr sein, doch regelmäßiger zu schreiben? Es wird sich weisen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s